Letztes Feedback

Meta





 

60

Wieder einmal drängte Seth zur Eile, denn hinter ihnen, über dem Umriss von Dis am Horizont, stiegen unzählige Teufel auf und zerstreuten sich in alle Himmelsrichtungen. Sie waren alarmiert worden und suchten nach den drei Eindringlingen.

Sie hasteten den Strand hinauf in den finsteren Wald direkt dahinter hinein. Völlige Stille umfing sie. Eine düstere, schwere Stille. Vorsichtig schlichen sie dem durchsichtigen Schemen Seths hinterher, der vor ihnen durch das Unterholz huschte.

"Alter, wie wärs wenn du mal einen Gang runterschaltest? Wir sind keine Gespenster wie du, wir müssen Hindernisse umgehen anstatt durchzurauschen." beschwerte sich Shuma.

Sofort raste Seth auf ihn zu und presste ihm die Hand auf den Mund "Schwachkopf!" zischte Seth und deutete nach oben, wo durch die hohen Baumkronen hindurch der finstere Himmel zu sehen war. Undeutliche Gestalten huschten über die Gruppe hinweg. Teufel, die auf der Suche nach ihnen waren.

"Leise." flüsterte Seth und schwebte weiter, während die drei ihm so leise wie möglich folgten.

 

Irgendwo in der tiefsten Tiefe der Hölle sah Luzifer von seiner Kristallkugel, in der die drei Magier zu sehen waren, auf und wandte sich der Gestalt zu die, in einen dunklen Umhang gehüllt, vor ihm stand.

"Sie sind im Wald der Selbstmörder. Nicht übel." unwillig schwang er seine sechs Flügel während seine drei Münder die Zähne fletschten. 

"Großer Lord?" die Gestalt vor ihm erkundigte sich zaghaft.

"Der Ort an dem beschädigte Seelen regenerieren." erklärte Luzifer

 

Im Wald wandte Seth sich an seine Begleiter "Es landen auch viele Seelen in der Hölle die unverschuldet Schaden im Leben genommen haben. Gute Menschen, die ein Trauma erleiden, aus welchen Gründen auch immer. Leute die den Verstand verlieren, durch äußere Umstände oder durch Krankheit. Naja, und eben auch Selbstmörder. Eine Seele muss großen Schaden nehmen bevor ein Mensch überhaupt fähig ist sich selbst zu töten."

"Ich seh hier aber niemanden." flüsterte Shuma.

"Achte auf die Bäume." antwortete Seth.

Shuma sah sich um und beobachtete die Bäume ringsum. Dann riss er die Augen auf "Ach du Sch..."

 

"Die Toten die sich selbst Gewalt antaten fallen im siebten Kreis, im Wald zu Boden und sprießen dort so lange bis sie wieder lebensfähig sind. Minos schickt auch deinesgleichen oft dorthin." Luzifer grinste humorlos "Junge Mädchen die..."

Die Gestalt unterbrach Luzifer mit einem genervten Schnauben "Jajaja, ich weiss was du sagen willst. Spar es dir, du wirst mich nie verstehen!"

"Wie wahr..."

 

 "Das fass ich ja nicht!" hauchte Shuma als er sich die Bäume ringsum genauer ansah "Das sind Leute!"

Jeder Baum war in Wahrheit, wenn man genau hinsah, eine Person. Fest angewurzelt und reglos, mit leeren ausdruckslosen Holzgesichtern, standen die Toten beieinander und bildeten den Wald der Selbstmörder, während sie langsam wuchsen um irgendwann wieder vollständige Seelen zu sein. Und wieder zu leben. Harpien flatterten von Baumkrone zu Baumkrone und zupften tote Blätter ab. Höllenhunde tollten wild über die Wurzeln. Und die drei bahnten sich vorsichtig einen Weg durch den Wald.

 

Luzifer schnaubte ungehalten "Seth weiss was er tut, auch wenn ich ihm das nicht zugetraut hätte. Die Teufel die über dem Wald kreisen finden die Drei nicht." Sein bizarres Dreifachgesicht wandte sich der Gestalt zu "Geh und fang deine alten Freunde ab. Halte sie auf."

"Und danach kann ich meine Rache haben?"

"Wenn das alles ist was du begehrst... Ja, du wirst Rache nehmen können, an wem auch immer du willst." Luzifers breites Grinsen fügte unausgesprochen hinzu: es wird interessant sein dir dabei zuzusehen. Wenn man der Herr der Hölle ist...

shumagorath am 18.10.10 19:45

Letzte Einträge: 58, 59

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL